Zeig der Welt, was dir gefällt… und was nicht.

Ein Aspekt von Social Media ist mit Sicherheit die Entwicklung, dass die User mitreden und der Welt sagen wollen, was ihnen gefällt und auch, was ihnen nicht gefällt. Facebook hat diese Entwicklung mit dem „Like“-Button stark beeinflusst. Der ewige Wunsch der Facebook-User nach einem „Dislike“-Button wird aber weiterhin ignoriert und wurde kürzlich sogar von Betrügern missbraucht, um mit einem Fake-Button an Userdaten zu gelangen.

Die Geschwindigkeit, in der sich dieser Virus verbreitet hat, zeigt deutlich, dass die Masse weiterhin das Bedürfnis hat, auch ihr „nicht gefallen“ ausdrücken zu können. Hier müssen Unternehmen umdenken und lernen, dass es heute nicht mehr darum geht, der Zielgruppe zu sagen, welches Produkt „das absolut Beste vom Besten“ ist, sondern Kritik zuzulassen und den aktiven Dialog mit den Kunden zu suchen.  Wer darüber mehr wissen will, kann gerne das persönliche Gespräch mit uns suchen 😉 Aber zurück zum Thema. Angesichts dieser Entwicklung dachten wir uns: Wenn dieser Wunsch in sozialen Netzwerken so hoch ist, vielleicht wollen die Menschen auch im „echten Leben“ zeigen können, was ihnen gefällt und was nicht? Also haben wir kurzerhand diese exklusiven Sticker produzieren lassen:

Der „Gefällt mir“- und der „Gefällt mir nicht“-Sticker:

Gefällt mir-Button und Gefällt mir nicht-ButtonWir hoffen, sie gefallen euch 🙂

Im Moment gibt es die Sticker leider nur in Wien. Wer welche haben möchte, kann sich gerne ein paar holen – natürlich gratis. Hier gibt es die „Gefällt mir“- und „Gefällt mir nicht“-Sticker:

Rattlesnake
Kirchengasse 5
1070 Wien

Und in einigen ausgewählten Lokalen und Cafes im Flyer-Bereich. Wenn ihr die Sticker wo entdeckt, freuen wir uns, wenn ihr ein Foto davon auf unsere Facebook-Seite postet.

Natürlich müssen wir dazu sagen, dass das verkleben von Stickern nur im Privatbereich erlaubt ist. Jegliche Verwendung an öffentlichen Plätzen ist Sachbeschädigung, wofür wir natürlich keine Verantwortung übernehmen. Aber auch so fallen euch sicher einige kreative Stellen ein, an denen sich die Sticker gut machen. 😉

Und weil wir grade beim Thema sind, wollen wir gleich ein Social Network kurz vorstellen, bei dem das „Liken“ und „Disliken“ im Vordergrund steht:

GetGlue

Bei dem sozialen Netzwerk GetGlue können unzählige Dinge bewertet werden, von Produkten und Marken über Musik, Bücher, Filme oder bekannte Persönlichkeiten bis hin zu Aktivitäten. Die Bewertung erfolgt sowohl per „Like“- und „Dislike“-Button, als auch mit Kommentaren. Abhängig von den eigenen Bewertungen schlägt das Portal dann weitere Dinge vor, die man mögen könnte. So „lernt“ GetGlue nach und nach auch den Geschmack des Users kennen und hilft damit auch beim Entdecken von neuen Dingen.

GetGlue
Ein weiteres Feature ist das „Einchecken“, womit man seinen Freunden mitteilen kann, woran man im Moment denkt oder was man gerade tut. Z.B. „Max Muster is watching Inception“, was wiederum von den Freunden mit „I like it“ oder „Don’t like it“ bewertet werden kann. Natürlich wäre das Ganze nur der halbe Spaß, wenn es kein Belohnungs-System gäbe. So wie man bei Foursquare für bestimmte Check-Ins die begehrten „Badges“ bekommt, wird man bei GetGlue – passend zum Namen – mit Stickern belohnt. Und hier schließt sich der Kreis wieder 🙂

Facebook Kommentare:

1 Kommentar zu „Zeig der Welt, was dir gefällt… und was nicht.“

Kommentieren

webfeuer im Social Web
googlepluswebfeuer auf Facebookwebfeuer auf Twitterwebfeuer Blog abonnieren
webfeuer auf Empire Avenuewebfeuer auf YouTubewebfeuer auf Xingwebfeuer auf LinkedIn
webfeuer auf tumblrwebfeuer auf soup.iowebfeuer auf Flickrfoursquare
Blog abonnieren / RSS
Wer ist webfeuer?
Jonny Jelinek &
Florian Bauer
webfeuer auf Facebook
webfeuer auf Twitter
webfeuerJonny Twylah Fan Page
Jonny auf Klout